top of page

Desinfektion und Wartung der UrQuelle Outdoor Systeme

Die UrQuelle Outdoor Systeme (Station und Travel) erfordern nicht nur eine ordnungsgemäße Handhabung, sondern ebenfalls eine grundlegende Pflege. Durch eine leicht umzusetzende Wartung erhöht sich dabei nicht nur die Langlebigkeit der Filtereinheiten, sondern die Qualität der Filtration bzw. der gesamten Systeme bleiben ebenfalls erhalten. Während der ersten Nutzung und nach der Benutzung der Systeme, insbesondere wenn diese im Nachhinein nicht mehr benutzt werden, sind daher entsprechende Punkte zu beachten.

Während der ersten Inbetriebnahme:

Nachdem Sie das UrQuelle Outdoor Station oder Travel System für den Erstgebrauch vorbereitet haben und nun Eingangswasser durch das System pumpen werden, achten Sie darauf, dass das Wasser ca. 3 Minuten lang durch das gesamte System gepumpt wird. Dadurch wird die Carbonit Aktivkohleeinheit mitsamt darauf befindlichen Schutzmitteln durchgespült. Trinken Sie das gefilterte Wasser erst, nachdem das System in dieser Zeitspanne durchgespült wurde.  

Wichtig: Achten Sie ebenfalls darauf, dass lediglich Wasser angesaugt wird (das Ansaug-Modul sollte vollständig mit Wasser bedeckt sein).

Hinweis: Durch das Ansaugen von Luft kann zu Beginn eine Schäumung innerhalb der Aktivkohle Einheit entstehen.

 

Achtung: Der PPM Wert bleibt nach der Filtration nahezu unverändert. Die UrQuelle Outdoor Systeme lassen nämlich sämtliche Mineralien durch, lediglich belastende Stoffe (bsp. Chemikalien oder Schwermetalle) werden durch die Filtermedien gebunden (die Outdoor Systeme sind keine Osmoseanlagen). Der PPM Wert selbst gibt diesbezüglich zu 99,9 % die Mineralsättigung im Wasser an. Elektrisch leitfähige Schadstoffe (zu großen Teilen meist Hydrogencarbonat - Kalzium & Magnesium, sprich Kalk) wie zum Beispiel Schwermetalle, machen in belasteten Gewässern lediglich unter 1 PPM aus. Die Menge an gebundenen Schadstoffen eines Gewässers kann daher nur durch eine detaillierte Laboranalyse bestimmt werden. 

 

Grundlegende Wartung und Desinfektion nach Benutzung (Entfernung der Filtereinheiten):

1. Dafür pumpen Sie mit der mitgelieferten Pumpe, soweit es geht, das Wasser aus der Anlage, solange, bis kein Wasser aus der Anlage mehr herausläuft. 

2. Direkt im Anschluss drehen Sie mit dem mitgelieferten schwarzen Schlüssel die Carbonit Aktivkohle Einheit aus dem System heraus (die schwarze Kartusche auf der rechten Seite). Entfernen Sie den inneren Filter und drehen Sie das Leergehäuse wieder herein.   

3. Nun kann der erste Durchspülvorgang beginnen. Nehmen Sie dafür ein Gefäß und befüllen Sie es mit 3-5 Liter Wasser. Geben Sie in das Gefäß 5 ml CDL Lösung hinein (im weiteren Verlauf der Wartungsseite finden Sie unsere CDL Empfehlungen).
Das Keim neutralisierende Gemisch eignet sich ideal zur Desinfektion des gesamten Systems. Legen Sie jetzt das Ansaug-Modul in das Gefäß hinein und pumpen Sie das gesamte CDL/Wasser Gemisch durch die Anlage hindurch. Lassen Sie das Gemisch 30-60 min lang einwirken. Pumpen Sie nach der Einwirkzeit 5-10 Liter Wasser durch das System, damit die neutralisierten Keime aus den Filtereinheiten gespült werden.

4. Im nächsten Schritt pumpen Sie das im System befindliche Wasser erneut aus der Anlage. Drehen Sie die Leerkartusche wieder heraus und bauen Sie die Aktivkohle Filtereinheit wieder hinein. Nun mischen Sie eine 1 Liter CDL/Wasser Lösung an. Dafür werden 3ml CDL Lösung in 1 Liter Wasser hineingegeben. Befüllen Sie jetzt mit dem Gemisch die Kartusche (die Lösung vollständig hineingießen) und lassen Sie die Lösung 30-60 min lang einwirken. Nach der Einwirkzeit können Sie das Gemisch aus der Kartusche herausgießen. Spülen Sie nun die Kartusche per Hand mehrfach mit Wasser aus. 

 

5. Drehen Sie die weiteren Kartuschen aus dem System heraus. Entfernen Sie die Filtermodule aus dessen Kartuschen und lassen Sie alle Einheiten (Filtermodule + Kartuschen) an der frischen Luft unter Sonneneinstrahlung trocknen. Nachdem die Kartuschen vollständig getrocknet sind, können Sie diese wieder in das System hineinbauen. Das gesamte System ist nun vollständig desinfiziert, getrocknet und kann ohne Bedenken an einem kühlen und trockenen Ort gelagert werden. 

Unsere CDL Empfehlung: CurcuWid 0,3% CDL Lösung 100ml

Wichtig: 

Nach häufiger Benutzung der Systeme mitsamt langer Nutzungsdauer empfehlen wir, die Filtereinheiten der Systeme zur Tiefenreinigung und Entfernung sämtlicher möglicher Verkeimungen immer mit CDL zu desinfizieren. Die Filtereinheiten selbst, insbesondere der mehrfach zertifizierte Carbonit Aktivkohleblock schirmt zwar nachweislich vor einer möglichen Verkeimung ab und weist diesbezüglich einen sehr hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard auf, dennoch wird eine Desinfektion unsererseits immer empfohlen.

 

Information zum Filterwechsel: 

Die drei Filtereinheiten müssen nach Benutzung und einem Durchfluss von bis zu 10.000 Litern Eingangswasser komplett gewechselt werden. Dieser Wert setzt dabei eine wie im oberen Abschnitt beschriebe ordnungsgemäße Wartung und Handhabung der UrQuelle Outdoor Systeme voraus. Ein stark verschmutztes bzw. beeinträchtigtes Eingangswasser kann einen früheren Filterwechsel erfordern. 

Reinigung des Sedimentfilters:

Der Sedimentfilter (Vorfilter zur Filtration von groben Eingangspartikeln) ist manuell, sprich per Hand auswaschbar. Dafür bauen Sie diese Filtereinheit mit dem mitgelieferten Schlüssel aus und waschen diesen mit einem Schwamm oder einer Bürste unter fließenden Wasser (kühl bis lauwarm). Grobe Partikel können dabei entfernt werden. Einer möglichen Verstopfung des Filters kann bei entsprechender manueller Pflege des Sedimentfilters vorgebeugt werden. 

Reinigung der Aktivkohleeinheit:

 

Die Aktivkohleeinheit wird innerhalb des Spülvorgangs separat behandelt und so wie im oberen Desinfektionsbereich beschrieben, aus dem System heraus gebaut, da die Aktivkohle grobe und feinstoffliche Partikel an sich bindet. Andernfalls würde deutlich weniger CDL-Lösung die nachfolgenden Module erreichen.  

 

Hotline-Berater

Service Hotline

Bei Fragen oder Anregungen erreichen Sie uns unter unserer Hotline.
Wir stehen Ihnen auch per Whatsapp & Telegram zur Verfügung.

smartphone-call (1).webp

+49 1763 4448 099

envelope.webp

Service Zeiten

Mo. 14:00 – 17:00 Uhr
Di.   10:00 – 16:00 Uhr

Do.  09:00 – 12:00 Uhr

Fr.    09:00 – 12:00 Uhr

Telefonberatung | WhatsApp & Telegram Support

bottom of page